Ozontherapie Duisburg

Was versteht man unter Ozontherapie in Duisburg?

ozontherapieEine Ozon Behandlung im naturheilkundlichen Sinne gehört zu den Sauerstoff-Therapien und ist eine spezielle Variante der Eigenblutbehandlung. Hier werden die vielfältigen biologischen Wirkungen des Sauerstoffs, der zum Beispiel alle Verbrennungsvorgänge, nicht nur die offene Flamme, sondern auch die Verbrennung von Nährstoffen im Körper wie Fett und Kohlenhydrate unterhält, eigentlich erst ermöglicht. Außerdem ist der Sauerstoff bei fast allen chemischen Umsetzungsreaktionen im Körper mitbeteiligt. Natürlicherweise nehmen wir den Sauerstoff mit der Atemluft auf, er wird lose an ein Eiweiß, das Hämoglobin, gebunden, mit dem Blut zu den Geweben und Zellen transportiert und dort zur Verwertung abgegeben. Ein Verwertungsprodukt, das CO2, Kohlendioxid wird über die Lunge wieder abgeatmet. Der Sauerstoff liegt in der Natur entweder gebunden vor oder als Molekül (chemische Einheit, Verbund von Elementen) mit 2 Sauerstoffatomen, O2. Er kann aber auch als Molekül mit 3 Sauerstoffatomen, O3, vorkommen, beziehungsweise durch UV-Licht, auch aus dem Sonnenlicht gebildet werden. Das ist dann eine besonders reaktionsfähige Konstellation, die der Chemiker Ozon nennt. Diese Verbindung ist nicht sonderlich stabil und das eine, dann abspaltende Sauerstoffatom hat starke biologische Wirkungen, reizt aber in höherer Konzentration die Atemwege.

Wie wird die Ozontherapie in Duisburg durchgeführt?

Bei der klassischen Ozontherapie nach den Richtlinien der Heilpraktiker Gesellschaft für Ozontherapie e.V. unterscheidet man 2 Verfahren:
Die kleine Eigenblutbehandlung mit Ozon, dabei wir mit einer Spritze Blut aus einer Vene entnommen, dieses mit einem speziell aufbereiteten Ozon-Sauerstoff-Gemisch verschüttelt und in den Gesäßmuskel eingespritzt.
Bei der großen Eigenblutbehandlung mit Ozon wird Venenblut in einer Tropfflasche aufgefangen, ebenfalls mit dem Ozon-Sauerstoff-Gemisch angereichert und als Tropf über eine Vene dem Blutkreislauf zurückgeführt.
Eine Sonderform der Ozon-Therapie ist das Einleiten des Gemisches in den Enddarm über eine Klistierspritze.

Was soll die Ozontherapie bewirken, wann wird sie in meiner Naturheilkunde-Praxis in Duisburg angewandt?

Zunächst gehört die Ozon-Therapie mit bestimmten biologischen Wirkungen durchaus auch zu den ausleitenden Verfahren, also sind alle Effekte dieser naturheilkundlichen Therapie, die ich beschrieben habe, auch bei der Ozontherapie möglich, mit der Einschränkung, dass dies Erfahrungsheilkunde ist, die von der Schulmedizin kaum anerkannt wird.
Besondere Aufmerksamkeit hat die Ozontherapie bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen unterschiedlicher Ursache erfahren. Die Sonderform, Begasung des Enddarms soll sich nach Aussagen der Therapeuten auch bei entzündlichen Prozessen im Darmbereich oftmals bewähren. Man kann zu Recht darüber diskutieren, ob hierfür die bewiesenen keimtötenden Effekte, die man ja auch bei der Wasserdesinfektion nutzt, verantwortlich gemacht werden.
Jedenfalls sind die von den Therapeuten beobachteten Anwendungsmöglichkeiten so komplex, dass sie sich nicht in pauschale Aussagen pressen lassen.
Eine Anerkennung durch die Schulmedizin findet nur teilweise und durchaus zögerlich statt. Viele Sachverhalte bedürfen noch einer systematischen Durchdringung und Beweise für die Wirksamkeit im Sinne der schulmedizinischen Anforderungen müssten noch erbracht werden.
Wenn Sie mehr wissen möchten oder eine ausführliche Beratung wünschen, können Sie mich gerne in meiner Praxis in Duisburg kontaktieren.